Stephan Birk, Prof. Dipl.-Ing. Architekt BDA, geboren 1975 in Stuttgart, studierte Architektur an der Universität Stuttgart und schloss dort 2003 mit dem Diplom (Auszeichnung - Diplompreis der Fakultät) ab. Nach dem Diplom arbeitete er im Büro Foster+Partners in London. Im Anschluss daran gründeten Stephan Birk und Liza Heilmeyer 2005 ihr eigenes Büro in Stuttgart. Ihre Arbeiten wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deubau-Preis für junge Architekten, der Förderpreis der Architekturgalerie am Weißenhof, der Förderpreis Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler und die Auszeichnung Europe 40 under 40 - Europe's emerging young architects and designers. 2009 erfolgte die Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA) und die Mitgliedschaft im Arbeitskreis junger Architektinnen und Architekten (AKJAA). Seit 2012 besteht die Büropartnerschaft mit Martin Frenzel.
Seit 2007 ist Stephan Birk parallel zur Tätigkeit im Büro in der Lehre und Forschung aktiv. Bis 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter (bei Prof. Peter Cheret) und von 2012 bis 2015 im Rahmen einer Professurvertretung am Institut für Baukonstruktion und Entwerfen der Universität Stuttgart. 2015 erfolgte die Ernennung zum Universitätsprofessor an der Technischen Universität Kaiserslautern. Bis 2021 war er dort für das Fachgebiet Baukonstruktion 1 und Entwerfen verantwortlich, gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Graf hat er den Forschungsbereich T-Lab Holzarchitektur und Holzwerkstoffe aufgebaut. 2021 wurde Stephan Birk an die Technische Universität München berufen. Er leitet den chair of Architecture and Timber Constrcution und ist Mitglied der TUM.wood Gruppe.

Liza Heilmeyer, Dipl.-Ing. Architektin BDA, geboren 1975 in Freiburg im Breisgau absolvierte ein einjähriges Studium an der Freien Kunstschule Stuttgart und studierte im Anschluss Architektur an der Universität Stuttgart, wo sie 2003 diplomierte. Nach dem Diplom arbeitete sie im Büro Foster+Partners in London. Im Anschluss daran gründeten Liza Heilmeyer und Stephan Birk 2005 ihr eigenes Büro in Stuttgart.

Ihre Arbeiten wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deubau-Preis für junge Architekten, der Förderpreis der Architekturgalerie am Weißenhof, der Förderpreis Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler und die Auszeichnung Europe 40 under 40 - Europe's emerging young architects and designers. Von 2008 bis 2010 arbeitete Liza Heilmeyer als akademische Mitarbeiterin am Institut für Baukonstruktion (Lehrstuhl 2). 2009 erfolgte die Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA). 2010 und 2012 war sie Mitglied im Konvent der Bundesstiftung Baukultur. Seit 2012 besteht die Büropartnerschaft mit Martin Frenzel. Im Oktober 2020 wurde Liza Heilmeyer zur neuen Landesvorsitzenden des BDA Baden-Württemberg gewählt.

Martin Frenzel, Dipl.-Ing. Architekt BDA, geboren 1971 in Heidenheim studierte Architektur an der Technischen Universität Kaiserslautern, wo er 2000 diplomierte. Von 1997 bis 2005 arbeitete er als freier Mitarbeiter bei Mahler Günster Fuchs Architekten in Stuttgart. Von 2001 bis 2003 war er akademischer Mitarbeiter am Institut für Städtebau der Universität Stuttgart. Ab 2004 arbeitet Martin Frenzel als selbstständiger Architekt, seit 2008 kooperiert er mit Stephan Birk und Liza Heilmeyer. Seit 2012 ist er Partner im Büro Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten. 2017 erfolgte die Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA).

Felix Fritz, Dipl.-Ing. Architekt, geboren 1982 in Reutlingen, studierte Architektur an der Universität Stuttgart, wo er 2010 diplomierte. Während des Studiums arbeitete er in verschiedenen Büros in Stuttgart, Freiburg sowie in Shanghai. Seit 2010 ist er angestellt im Büro Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, ab 2017 als Assoziierter. Seit 2019 ist Felix Fritz Geschäftsführer.